Multiplikatoren für Planspiel zum effizienteren Einsatz von Ressourcen geschult

Spiele spielen nicht nur Kinder gerne, sondern auch Erwachsene. Darauf baut die sechsteilige Planspielreihe des Projektverbunds RE:PLAN, die bei Beschäftigten in Unternehmen das Bewusstsein für ressourceneffizientes Produzieren wecken soll. Die RKW Projekt GmbH ist Projektpartner bei den beiden Energie-Planspielen RE:PRODUKTION und RE:GEBÄUDE. Am 9. April konnten sich Interessierte in den Räumlichkeiten des RKW Hessen in Eschborn als Multiplikatoren für RE:PLAN ausbilden lassen.

Über die Methodik von Planspielen sollen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Unternehmen Gedanken darüber machen, wie sie in ihrem Betrieb allgemeine Kosten und CO2-Emissionen senken können. Aus unterschiedlichen Perspektiven lernen die Teilnehmer ökonomisches und ökologisches Einsparpotenzial kennen. Das haptische Brettspiel soll als Brücke zu komplexen Themenbereichen fungieren und dem Ganzen eine gewisse Bodenhaftung geben.

16 Personen waren der Einladung des RKW Hessen gefolgt und nahmen an der eintägigen „Train the Trainer-Schulung“ RE:PLAN teil. Ob von der IHK, aus Beratungsunternehmen, vom rheinland-pfälzischen Landesamt für Umwelt, der Hessen Agentur oder aus der kommunalen Wirtschaftsförderung – alle haben beruflich Berührungspunkte mit den Fachbereichen Umwelt, Energie, Innovation, Nachhaltigkeit oder auch Verbraucherschutz.

Zu Beginn der Schulung gab Ernst Grund von der RKW Projekt GmbH, der das Spiel mitentwickelt hat, eine kurze Einführung in das Thema Ressourceneffizienz. Nachdem der Moderator die Spielregeln erklärt hatte, ging es an mehreren Spieltischen in medias res. Der Fokus bei RE:GEBÄUDE liegt auf der Energierelevanz von Verwaltungs- oder Bürogebäuden. RE:PRODUKTION stellt den Produktionsstandort des vorherigen Planspiels dar und war zum Probespielen ausgewählt worden. Während des Spielverlaufs über mehrere Runden machten sich die Spieler permanent Gedanken darüber, wie sie den Energieverbrauch positiv beeinflussen können – natürlich unter Berücksichtigung eines festgelegten Finanzbudgets. Über unterschiedliche Ereigniskarten wurden während des Spielverlaufs unvorhergesehene Zwischenfälle in der Produktion simuliert.

„Ich bin davon überzeugt, dass diese Planspiele den Unternehmen beim Umplanen und Umdenken helfen können“, schildert Sascha Gutzeit, Geschäftsführer RKW Hessen, seine Eindrücke nach der Schulung. „Während des Spiels hat man gemerkt, welchen Mehrwert die unterschiedlichen Erfahrungshorizonte der Teilnehmer brachten. Es ist sehr hilfreich, wenn die Spielrunden aus gemischten Personengruppen bestehen. Die Teilnehmer der Schulung haben in der Auswertungsrunde signalisiert, dass sie die Planspiele für sehr sinnvoll halten, und es wurden verschiedene Einsatzmöglichkeiten diskutiert. Ich denke, dass wir einige Teilnehmer als Multiplikatoren für RE:PLAN gewinnen konnten.“

Informationen über die Planspielreihe finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Sascha Gutzeit, Geschäftsführer RKW Hessen,
Tel. 0 61 96 / 97 02 21.

Kostenlose Information

Gestalten Sie jetzt die Zukunft Ihres Unternehmens. Rufen Sie uns an und profitieren Sie von unserer neutralen Energieberatung:

Info-Hotline
0 61 96 / 97 02-70

YouTube-Kanal der HIEM

Link zur „Sendung mit dem Stromer“ der hessischen Initiative für Energieberatung im Mittelstand.

Reinhören: Das bieten wir

Logo Initiative Energieeffizienz Netzwerke - Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen.

Wir begleiten die Gründung von Energieeffizienz-Netzwerken in Hessen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Plakate "Energiesparen"

Plakat „Energiesparen im Unternehmen“ mit Tipps zum Energiesparen am Arbeitsplatz.