Effizienz-Tipp: Energieverlust über Druckluftleckagen

Roter Kompressor, Bebilderung der Effizienz-Tipps zum Thema Druckluft.
"Stromer“, Maskottchen der hessischen Initiative für Energieberatung im Mittelstand.

Luftverluste durch Leckagen sollten durch einen Abgleich der Lastaufzeichnung der Kompressoren mit den vorhandenen Abnahmen verglichen werden.

 

Mögliche Leckagestellen im Druckluftsystem sind:

  •  poröse oder defekte Schläuche
  • undichte Dichtungen der verwendeten Werkzeuge und Maschinen
  • undichte Kupplungen, Schlauchschellen sowie Schraub- und Flanschverbindungen 
  • fehlerhafte Kondensatableiter
  • undichte oder falsch installierte Trockner, Filter und/oder Wartungseinheiten

 

Maßnahmen zur langfristigen Vermeidung von Leckagen im Druckluftsystem: 

  • Verwenden Sie hochwertige und zweckdienliche Materialien von guter Qualität. Kupplungen aus Messing sind zwar billig, verschleißen aber schnell.
  • Wählen Sie das Schlauchmaterial entsprechend der Umgebungsbedingungen und der zu erwartenden Beanspruchung aus.
  • Verbindungselemente und andere "Unterbrechungen" im Druckluftsystem sollten auf das absolut notwendige Maß reduziert werden.
  • Verwenden Sie Zwei-Komponenten-Dichtungen statt Kunststoffdichtungen. 
  • Zwei-Komponenten-Dichtringe aus Metall und Polymer können wiederverwendet werden und haben eine Garantie auf 15 Jahre Dichtheit.
  • Verwenden Sie keine Hanffaser zum Abdichten im Druckluftbereich.
  • Planen Sie regelmäßige Wartungsintervalle Ihrer Druckluftanlage fest ein und tauschen Sie Verschleißteile aus.
  • Verschleißbedingte Undichtigkeiten, wie z.B. poröse Dichtungen, lassen sich durch regelmäßig durchgeführte Leckageortungen schnell erkennen und beheben.

 

Kosten für Undichtigkeiten im Druckluftnetz

LochgrößeEnergieverlustZusatzkosten
1 mm 3.800 kWh 380 €/Jahr
3 mm 35.000 kWh 3.500 €/Jahr
5 mm 96.000 kWh 9.600 €/Jahr
10 mm380.000 kWh38.000 €/Jahr

Aus der Praxis: So senken Unternehmen ihre Energiekosten

Logo Achenbach, reduzierte Energieverbrauch durch veränderte Produktionsprozesse und Technik.

Rudolf Achenbach spart bei Beleuchtung, Druckluft und Tiefkühlung.

Kostenlose Information

Gestalten Sie jetzt die Zukunft Ihres Unternehmens. Rufen Sie uns an und profitieren Sie von unserer neutralen Energieberatung:

Info-Hotline
0 61 96 / 97 02-70

Lesen Sie hier, wie Unternehmen ihre Energiekosten senken...

  • Die Kreck Metallwarenfabrik senkt die Kosten mit Einführung eines Energiemanagementsystems und optimierter Drucklufterzeugung

Plakate für Mitarbeiter

Plakat „Energiesparen im Unternehmen“ mit Energiespartipps für Mitarbeiter vor dem Feierabend.