Mit PIUS-Fördersystem Kosten senken und CO2 einsparen

Die Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Landes Hessen, Hessen Trade & Invest GmbH HTAI, hat auf einer neuen Website maßgeschneiderte Informationen für den hessischen Mittelstand darüber zusammengestellt, welche attraktiven Zuschussprogramme von Bund und Land für Energieeffizienzmaßnahmen bereit stehen. Schauen Sie rein und lassen sich das PIUS-Fördersystem anschaulich erklären. Es lohnt sich!

Hessische kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können schon seit Jahren enorm vom PIUS-Fördersystem – PIUS steht für Produktionsintegrierter Umweltschutz – profitieren. Maßnahmen zur Steigerung von Ressourceneffizienz und Prozessoptimierung erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und sind gleichzeitig gut für die Umwelt, denn jede Ressourcensparmaßnahme spart auch CO2.

Wie funktioniert die PIUS-Förderung?
KMU können sich auf der aktualisierten, sehr anschaulich gestalteten Website der HTAI zur PIUS-Förderung darüber informieren, was der PIUS-Effekt ist, wie die Förderung funktioniert, wer gefördert wird, wie man einen Eintrag stellt und wer die Ansprechpartner sind. Es wird erklärt, was es mit der Erstberatung, der PIUS-Beratung oder auch dem Innovationskredit Hessen auf sich hat. Förderfähige Maßnahmen sind z.B.:

  • Prozess- und Verfahrensumstellungen auf effiziente Technologien
  • Energetische Optimierung
  • Maßnahmen zur Abwärmenutzung, Wärmeversorgung, Kühlung und Belüftung
  • Maßnahmen zur effizienten Bereitstellung von Prozesswärme oder -kälte
  • Maßnahmen zur Vermeidung von Energieverlusten im Produktionsprozess


Kostenfreie Erstberatung über das RKW Hessen
Die kostenfreie Erstberatung – oder die so genannte Impulsberatung – als Einstieg in das PIUS-Fördersystem übernimmt das Beratungsunternehmen RKW Hessen bzw. seine Mitarbeitenden der Hessischen Initiative für Energieberatung im Mittelstand (HIEM). Die Beratung erfolgt bei den Unternehmen vor Ort und dauert zwei bis drei Stunden. Die Inhalte sind:

  • Einsparpotenziale von 10 bis 50 % in fast jedem Betrieb
  • Ermittlung ungenutzter Potenziale
  • Potenziale technisch & wirtschaftlich erschließen
  • Hinweise zu Sofortmaßnahmen
  • Beratung zu energieeffizienten Technologien
  • Darstellung konkreter Förder- und Investitionsmöglichkeiten


Eine Neuauflage des in den letzten Jahren sehr beliebten Investitionsförderprogramms PIUS-Invest ist für die kommende Förderperiode ab 2022 in Aussicht. Die HIEM informieren Sie gerne über die aktuellen Förderprogramme.

Website der HTAI zum PIUS-Fördersystem

Neuer Flyer PIUS-Fördersystem


Bildnachweis: © Shutterstock isak55

Weitere Informationen erhalten Sie bei Sasa Petric, Projektleiter Hessische Initiative für Energieberatung im Mittelstand, Tel. 0 61 96 / 97 02-27, Mail s.petric@rkw-hessen.de

Kostenlose Informationen

Gestalten Sie jetzt die Zukunft Ihres Unternehmens. Rufen Sie uns an und profitieren Sie von unserer neutralen Energieberatung:

Info-Hotline
0 61 96 / 97 02-70

Der HIEM YouTube-Kanal

Reinhören: Das bieten wir

Wir begleiten die Gründung von Energieeffizienz-Netzwerken in Hessen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Plakate "Energiesparen"