Explosion der Energiekosten fördert Energieeffizienz im Autohandel

In dritter Generation führt Alexander Host den vom Großvater Franz Hetzler 1948 gegründeten Autohandel. Während die Eltern den Stammsitz in Fritzlar leiten, übernahm Enkel Alexander Host 2005 einen insolventen Betrieb in Kassel. Den Handel mit Neu- und Gebrauchtfahrzeugen sowie Werkstattservice führte der Betriebswirt wieder zu wirtschaftlichem Erfolg. Die Energiekosten verursachten in der Zwischenzeit aber schlaflose Nächte. 

Außendämmung senkt Gasverbrauch um 40 Prozent

Der Markenhändler von Volvo und Hyundai konzentrierte sich nach der Übernahme zunächst auf die Kundenbindung und den Wiederaufbau des Betriebs. Nach dem ersten Geschäftsjahr aber traf ihn der Schlag: „60.000 Euro Energiekosten und 16.000 Euro Nachforderung nur für Gas. Seit Jahren war in die Gebäude kein Euro geflossen“. So begann der Autohändler, sich aus betriebswirtschaftlicher Notwendigkeit mit Energiefragen zu beschäftigen. Er analysierte den Bestand und fand mit Hilfe von Fachbetrieben drei entscheidende Wärmebrücken. 2007 veranlasste er eine Außendämmung und sanierte die Oberlichter der Werkstatt. Zudem installierte er an der Wetterfront eine Dreifachverglasung. Alleine mit diesen Maßnahmen senkte er seinen Gasverbrauch um über 40 Prozent.

Photovoltaikanlage verdient Geld

Richtig Freude macht Alexander Host auch die Photovoltaikanlage, die er im Oktober 2010 auf seinem Dach in Betrieb nahm. Er investierte 100.000 Euro. Die 30 kWp-Anlage erzeugte bis Juni 2013 bereits 81.536 kW Strom. Über die Einspeisevergütung des EEG erhielt er dafür 31.000 Euro. Sollte die Sonne über Kassel weiterhin so viel scheinen, hat sich die Anlage in weiteren sechs bis sieben Jahren amortisiert; bei einer Lebensdauer von 20 Jahren erzielt der Unternehmer eine zweistellige Rendite mit diesem Investment.

PIUS-Beratung erschließt die nächsten Einsparpotenziale

„Ein effektives, regelmäßiges und systematisches Energie-Controlling gehört heute auch bei einem Mittelständler zu den wichtigen Managementaufgaben“, fasst Alexander Host seine Lernprozesse der letzten acht Jahre zusammen. Die nächsten großen Einsparpotenziale hebt der Unternehmer mit einer PIUS-Beratung. PIUS steht für Produktionsintegrierter Umweltschutz.

Laden Sie sich das PDF-Dokument mit dem kompletten Praxisbeispiel der Hetzler-Automobile Vertriebs GmbH & Co. KG herunter. Lesen Sie darin, wie Alexander Host die Energiekosten seines Autohandels nachhaltig reduzierte. 

Nehmen Sie unsere kostenfreie telefonische Erstberatung oder gleich eine Impulsberatung in Anspruch. 

Info-Hotline: 0 61 96 / 97 02-70

Kostenlose Information

Gestalten Sie jetzt die Zukunft Ihres Unternehmens. Rufen Sie uns an und profitieren Sie von unserer neutralen Energieberatung:

Info-Hotline
0 61 96 / 97 02-70

YouTube-Kanal der HIEM

Link zum YouTube-Kanal der Hessischen Initiative für Energieberatung im Mittelstand